Lichterfest Lohberg

Am 19. November 2016 findet in der Zeit von 16.30 – 22.00 Uhr das diesjährige Lichterfest in Lohberg statt. Organisiert wird die Veranstaltung durch die Gemeinwesenarbeit des Deutschen Kinderschutzbundes OV Dinslaken-Voerde e.V. (DKSB) und vielen Vereinen und Institutionen aus Lohberg und Umgebung.

Alle Bürgerinnen und Bürger aus Dinslaken sind herzlich eingeladen, die wunderschöne Atmosphäre im Herzen Lohberg, auf dem Marktplatz, gemeinsam mit uns zu genießen.

Dort erwartet Sie ein buntes Bühnenprogramm, Aktionen für Groß und Klein, sowie ein reichhaltiges Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten.

Interessierte Vereine/ Institutionen, die gerne einen Aktions-/ Lebensmittelstand anbieten möchten, können sich noch bis zum 02. November 2016 bei der Gemeinwesenarbeiterin des DKSB unter 0152 – 262 13 761 oder unter dksb.koeksuer@t-online.de anmelden.

Spiel und Spaß auf der Freizeitanlage Lohberg

-Eine Aktion im Rahmen der Kinderferientage-

Bald ist es wieder so weit. Die lang ersehnten Sommerferien stehen vor der Tür. Zum Auftakt der Kinderferientage organisieren die Gemeinwesenarbeit des Deutsche Kinderschutzbund OV Dinslaken-Voerde e.V. und die Stadt Dinslaken gemeinsam mit vielen Vereinen und ISpiel- und Spaßfest (38)nstitutionen die Veranstaltung „Spiel und Spaß auf der Freizeitanlage Lohberg“. Die kostenlose Veranstaltung findet am Montag, den 11. Juli 2016 auf der Freizeitanlage Lohberg statt und richtet sich überwiegend an jüngere Kinder. Alle anderen Besucher sind natürlich auch herzlich willkommen, um das bunte Treiben auf der Rasenfläche, in der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr, hautnah mitzuerleben.

Als besondere Aktion werden unter anderem eine Hüpfburg, Dosenwerfen, eine Streifenwagentour und Torwandschießen angeboten. Die Bimmelbahn ist ebenfalls wieder unterwegs und Papa Clowni wird dieses Jahr auch wieder sein Unwesen treiben.

Natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz, denn Getränke sowie andere Köstlichkeiten sind vor Ort erhältlich. Bei gutem Wetter lohnt es sich Badekleidung mitzubringen, denn eine Abkühlung und eine eventuelle Wasserschlacht sind nicht ausgeschlossen.

Die Veranstalter und alle Mitwirkenden hoffen auf gutes Wetter und eine super Stimmung damit die Auftaktveranstaltung ein großes Vergnügen wird.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frank Schumann (Stadt Dinslaken) unter 0 20 64 / 66 333 oder bei Yasemin Köksür (DKSB) unter 0 20 64 / 8 26 27 60.

Stellenausschreibung

Der DKSB Dinslaken-Voerde e.V. sucht einen Sozialarbeiter/Sozialpädagogen/ Islamwissenschaftler (männlich/weiblich) oder vergleichbaren Abschluss für 19,5 h pro Woche als Präventionskraft für

 

die Beratungsstelle „Wegweiser – Kreis Wesel/Dinslaken“

 

zunächst befristet für 1 Jahr im Rahmen des vom Ministerium für Inneres und Kommunales NRW finanzierten Präventionsprogramms „Wegweiser – gemeinsam gegen gewaltbereiten Salafismus“. Träger des Programmes für den Kreis Wesel ist der DKSB Dinslaken-Voerde e.V.

Kernaufgaben von Wegweiser sind allgemeine und konkrete Beratungs- und Unterstützungsangebote für Hilfesuchende und Anfragende zum Thema Islamismus, Schwerpunkt extremistischer Salafismus und Radikalisierung. Daneben ist eine allgemeine Sensibilisierungsarbeit bei lokalen Akteuren, wie z.B. pädagogischen Fachkräften, Beratungsstellen und anderen Multiplikatoren (z.B. durch Vortragsveranstaltungen) durchzuführen. Die Tätigkeit erfordert außerdem Kooperation mit wesentlichen lokalen Netzwerkpartnern wie Kreis- und Stadtverwaltung, Schulen, Wohlfahrtsverbänden, Polizei und Moscheegemeinden.

Voraussetzungen sind/können sein

  • Studium (z.B. Islamwissenschaften, Sozialpädagogik) oder berufliche Qualifizierung im sozialen Bereich
  • Vertiefte Islamkenntnisse sowie Kenntnisse zu Salafismus und Radikalisierung
  • Erfahrungen in der Beratungs- und Netzwerkarbeit
  • Erfahrungen in der Jugendarbeit
  • Mehrsprachigkeit wünschenswert, Deutsch und weitere Sprachen, wie z.B. Arabisch, Türkisch usw.

Wir bieten:

  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • eine Bezahlung, die sich an einschlägigen Tarifverträgen des öffentlichen Dienstes orientiert
  • Fortbildungen und eine gute Einbindung in die bereits bestehenden Strukturen des DKSB
  • zunächst Befristung auf ein Jahr mit der Option auf Verlängerung
  • angedacht ist eine Teilzeitstelle mit der Möglichkeit einer zukünftigen Vollzeitanstellung

 

Sie arbeiten eng im Team mit einer bereits besetzten weiteren halben Stelle zusammen.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 11.07.2016 an

DKSB Dinslaken-Voerde e.V., Johannesplatz 4-6, 46537 Dinslaken

dksb.din-voe@t-online.de

Ein Fest von Mädchen für Frauen

 

Beteiligung von Mädchen wird in der Gemeinwesenarbeit des Deutschen Kinderschutzbundes OV Dinslaken-Voerde e.V. groß geschrieben. Während eines Beteiligungsworkshops für Mädchen, wo es um die Planung zuküFrauenfestnftiger Aktionen ging, kam der Wunsch nach einem Fest nur für Frauen und Mädchen auf.

Hier war direkt klar, dass die Mädchen das Fest für Ihre Mütter organisieren möchten. Schnell teilten die Mädchen sich in drei Arbeitsgruppen auf. So war eine Gruppe für Öffentlichkeitsarbeit, wie die Plakaterstellung, die Verteilung und das Erstellen von Eintrittskarten zuständig. Eine zweite Gruppe kümmerte sich um die Organisation eines Raumes, die Raumplanung und die Dekoration. Die dritte Gruppe war zuständig für die Einteilung des „Personals“ für den Abend. Unterstützt wurden die Arbeitsgruppen durch die Gemeinwesenarbeit Lohberg.

Aufgrund der hervorragenden Planung der drei Arbeitsgruppen konnten am 12. Februar 2016 sogar 200 Frauen und Mädchen ab 14 Jahren das Frauenfest im Saal des Ledigenheims feiern. Schon drei Wochen vorher war das Fest komplett ausverkauft und die Frauen freuten sich unheimlich einen Abend für sich zu haben. Am Veranstaltungstag standen die Frauen schon um 18:00 Uhr bepackt mit Lebensmittelkörben vor den Toren des Ledigenheimes und warteten auf den Einlass um 18:30 Uhr, um auf der Tanzfläche zu den Klängen von DJane Nesli ausgelassen zu tanzen. Bis Mitternacht wurde getanzt, gegessen und sich ausgetauscht. Alle Frauen und Mädchen waren sehr zufrieden und wünschten sich, dass das Frauenfest zwei Mal im Jahr stattfindet.

Die Veranstaltung konnte durch die Unterstützung der Stiftung Ledigenheim und der Förderung durch Aktion Mensch realisiert werden. Vielen Dank dafür.

Die Gemeinwesenarbeit hat eine neue Nummer!

_________________________________________________________

-

-

-

Hier geht es zur aktuellen Nummer!

-

-

-

_________________________________________________________

Das Jugendquartiersmanagment Dinslaken hat eine neue Nummer

_________________________________________________________

-

-

-

Hier geht es zur aktuellen Nummer!

-

-

-

_________________________________________________________

Heimatsteine für den Hof

Internet 2411

NRZ 04.11.2015

Lichterfest im Herzen von Lohberg

 

Im Oktober, der sonst so regnerisch und ungemütlich ist, findet auch in diesem Jahr, am 24. Oktober 2015 wieder das Lichterfest statt.

Ins Herz von Lohberg laden die Gemeinwesenarbeit des Deutschen Kinderschutzbundes OV Dinslaken-Voerde e.V. (DKSB), die teilnehmenden Vereine und Verbände aus Lohberg und Umgebung alle Bürgerinnen und Bürger Dinslakens in schöner Atmosphäre ein.1

Nach der Eröffnungsrede von Prof. Dieter Oelschlägel (1.Vorsitzender des DKSB) und des Bürgermeisters Dr. Michael Heidinger, startet das Lichterfest mit einem bunten Bühnenprogramm. Die Bühne werden unter anderem Funkys Dance Point, Pino und die Fudies rocken.

Auf die kleinen Gäste warten verschiedene Aktionen wie Sackhüpfen, Kinderschminken, die Farbschleuder und es gibt die Möglichkeit kleine Windlichter zu basteln.

Selbstverständlich erwarten Sie zahlreiche Stände mit einem breitgefächerten Angebot kulinarischer Köstlichkeiten.

Unter den zahlreichen Aktionen bildet der „Weiherlauf“ wohl das Highlight der Veranstaltung. Die Teilnehmer werden um 18:00 Uhr im Bergpark selbstbemalte Schiffchen mit Teelichtern bestückt, im Weiher zu Wasser lassen.

Die kleinen Schiffchen können im Vorfeld für 3€ erworben werden. Die Einnahmen werden der Fliehburg gespendet.

Wir würden uns freuen, Sie am 24.10. ab 16.30 Uhr auf dem Marktplatz in Lohberg zu begrüßen, um gemeinsam mit uns zu schlemmen und Musik zu hören.

Spenden für AGs im offenen Ganztag

nrz 230915

Erlös der Schiffchen für die Fliehburg

nrz 230915-2

NRZ 23.09.2015

Lichterfest Lohberg

Am 24. Oktober 2015 findet in der Zeit von 16.30 – 22.00 Uhr das diesjährige Lichterfest in Lohberg statt. Organisiert wird die Veranstaltung durch die Gemeinwesenarbeit des Deutschen Kinderschutzbundes OV Dinslaken – Voerde e.V. (DKSB) und vielen Vereinen und Verbänden aus Lohberg und Umgebung.

Alle Bürgerinnen und Bürger aus Dinslaken sind herzlich eingeladen, die wunderschöne Atmosphäre im Herzen Lohbergs, auf dem Marktplatz, gemeinsam mit uns zu genießen.

Dort erwarten Sie ein buntes Bühnenprogramm, Aktionen für Groß und Klein, sowie ein reichhaltiges Angebot kulinarischer Köstlichkeiten.

Interessierte Vereine/ Institutionen, die gerne einen Aktions-/ Lebensmittelstand anbieten möchten, können sich bei der Gemeinwesenarbeiterin des DKSB unter 0 15 25 – 59 88 24 oder unter dksb.koeksuer@t-online.de melden.

Interkulturelle Freizeit

web 210815

 

NRZ

Interkulturelle Mädchenfreizeitfahrt 2015

Essen Anfang letzter Woche machten sich 12 Mädchen im Alter von 13 – 18 Jahren aus dem ganzen Stadtgebiet mit Lisa Galla (Schulsozialarbeiterin der FAS) und Yasemin Köksür (Gemeinwesenarbeit Lohberg) vom Deutschen Kinderschutzbund OV Dinslaken-Voerde e.V. auf zur interkulturelle Mädchenfreizeitfahrt in die Stadt Noordbergum in die Niederlande. Die Mädchen stammten aus dem Iran, Russland, der Türkei und aus Deutschland.

Die Fahrt lief unter dem Motto „Mädchen stark machen“ und wurde durch den Verfügungsfond des Projektgebietes Blumenviertel finanziert.

Neben kleinen Aktionen zur Stärkung der sozialen Kompetenzen der Mädchen, gab es einen Shoppingausflug in die angrenzende Stadt Leeuwarden und an einem anderen Tag ging es an den Strand von Harlingen. Einige Mädchen sonnten sich, andere suchten die schönsten Muscheln und wiederum Andere genossen einfach das tolle Meerwasser.

Jeden Tag wurde gemeinsam gekocht und zum 08_IMG-20150803-WA0004krönenden Abschluss saßen alle gemeinsam vor dem Haus und bedauerten, dass die 5 Tage so schnell vorüber gingen. Die Betreuer ebenfalls. Eines der Mädchen hatte die Idee, dass die Betreuer alle Mädchen adoptieren sollten und das Haus gekauft wird. Die Betreuer kamen kurz ins Grübeln.

 

Spende für den Kinderschutzbund

NRZ1815

 

NRZ 01.08.2015

Cowboys und Indianer beim Sommerfest

NRZ290715

 

NRZ 29.07.2015

Spiel und Spaß für Cowboys und Indianer

Großes Sommerfest an der Otto-Willmann-SchuleIMG_7100

 

Am vergangenen Mittwoch feierte die Ganztagsbetreuung der Otto-Willmann-Schule unter der Leitung des Deutschen Kinderschutzbunds Dinslaken-Voerde e.V. ein großes Sommerfest, welches unter dem Motto „Cowboy & Indianer“ stattfand. Nach der Eröffnungsrede des Voerder Bürgermeisters Dirk Haarmann konnten die Kinder nach Herzenslust spielen und basteln. Der Höhepunkt war ein elektrisches Bullenreiten, auf dem sich große und kleine Kinder durchschütteln lassen konnten.

Spiel und Spaß auf der Feizeitanlage Lohberg

-Eine Aktion im Rahmen der Kinderferientage-

  Spiel- und Spaßfest (27) Bald ist es wieder so weit. Die lang ersehnten Sommerferien stehen vor der Tür. Zum Auftakt der Kinderferientage  organisiert der Deutsche Kinderschutzbund OV Dinslaken-Voerde e.V. gemeinsam mit vielen Vereinen und Institutionen sowie der Stadt Dinslaken „Spiel und Spaß auf der Freizeitanlage Lohberg“. Die kostenlose Veranstaltung findet am Montag, den 29.06.2015 auf der Freizeitanlage Lohberg sSpiel- und Spaßfest (7)tatt und richtet sich überwiegend an jüngere Kinder. Alle anderen Besucher sind natürlich auch  herzlich willkommen, um das bunte Treiben  auf der Rasenfläche, in der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr, hautnah mitzuerleben.

Als besondere Aktion werden unter anderem eine Hüpfburg, Kinderschminken, eine Streifenwagentour und Sackhüpfen angeboten. Die Bimmelbahn wird ebenfalls wieder unterwegs sein und Papa Clowni wird dieses Jahr auch wieder sein Unwesen treiben.

Natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz, denn Getränke sowie andere Köstlichkeiten sind vor Ort erhältlich. Diese Einnahmen gehen zu Gunsten der Delfintherapie für den kleinen Kayral. Seit seiner Geburt leidet Kayral an Epilepsie und zur Unterstützung der geistigen körperlichen Entwicklung benötigt er diese FormSpiel- und Spaßfest (25) der Therapie.

Bei gutem Wetter lohnt es sich Badekleidung mitzubringen, denn eine Abkühlung und eine eventuelle Wasserschlacht sind nicht ausgeschlossen.

Die Veranstalter und alle Mitwirkenden hoffen auf gutes Wetter und eine super Stimmung damit die Auftaktveranstaltung ein großes Vergnügen wird.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frank Schumann (Stadt Dinslaken) unter       0 20 64 / 66 333 oder bei Yasemin Köksür (DKSB) unter 0 20 64 / 8 26 27 60

Besuch beim Bürgermeister von Voerde

Besuch beim Buergermeister

 

NRZ 20.05.2015

Boxtraining für Mädchen

klein20150409_141743

Der Box- und Sportverein Dinslaken e.V. bot ein Probetraining für Mädchen an. 10 Mädchen im Alter von 12 – 18 Jahren trafen sich mit der Gemeinwesenarbeiterin, Yasemin Köksür und Schulsozialarbeiterin Lisa Galla vom Deutschen Kinderschutzbund OV Dinslaken-Voerde e.V., um gemeinsam mit Franjo Tatai, dem Trainer des Vereins, daran teilzunehmen

Mit viel Power und Selbstbewusstsein trainierten die Mädchen, wie die Jungs. Von leichten Aufwärmübungen, bis zu den Ausfallschritten und das Boxen am Sandsack lernten die Mädchen auch, sich im Boxring zu behaupten.klein1428578344567

Den Mädchen wurde bewusst gemacht, dass der Boxsport viel mit Koordination und Kondition zu tun hat und dass das Boxen kein gewalttätiger Sport ist, sondern viel mit Geist und Verstand zu tun hat und das Selbstbewusstsein stärkt.
Die Rückmeldungen der Mädchen waren durchaus positiv und sie würden gerne so ein Training des Öfteren wiederholen.
Gefördert wurde die Aktion durch Aktion Mensch.

Frauenfest im Ledigenheim

Am 02. April 2015 findet im Ledigenheim das Frauenfest statt.

Das Fest beginnt um 19:00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr). Frauen und Mädchen ab 14 Jahren
sind herzlich dazu eingeladen! Getränke und Speisen dürfen gerne mitgebracht werden.
Karten sind im Vorverkauf für 4 € und an der Abendkasse für 5 €
(Karten begrenzt vorhanden) beim Deutschen Kinderschutzbund OV Dinslaken-Voerde e.V.
(Hauerstraße 14, 46537 Dinslaken) erhältlich.

Für die musikalische Untermalung konnten wir DJane
Organisiert wird die Veranstaltung durch die Mädchen aus dem Stadtteil sowie der
Gemeinwesenarbeiterin des DKSB, mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Ledigenheim.

Bei Fragen oder weiteren Informationen wenden Sie sich bitte an
Yasemin Köksür unter 0152 – 54598824 oder unter dksb.koeksuer@dinslaken.de.

Neujahrsempfang des Kinderschutzbundes

Am 11.02.2015 trafen sich Mitarbeiter und Freunde des Deutschen Kinderschutzbundes Dinslaken um nochmal auf das vergangene Jahr zurück zu blicken. Die WAZ berichtete. Zum Beitrag bitte hier klicken.

Lohberger erkunden Amsterdam

20150217_114825

50 Mütter und Töchter machten sich am 17.02.2015 auf den Weg nach Amsterdam.

Neben einer tollen Grachtenfahrt und leckeren holländischen Pommes erkundete die Gruppe das Zentrum von Amsterdam. Viele Eindrücke und tolle Souvenirs wurden vor Ort erworben. Das eine oder andere Kleidungsstück ebenfalls.

Anstatt  während der Rückfahrt am Abend ein kleines Nickerchen gemacht wurde, planten die Mütter und Töchter bereits die nächste Fahrt und sinnierten über verschiedene Zielorte.

Mal schauen, welche Stadt im nächsten Jahr erkundet wird.

Diese Fahrt wurde durch die Gemeinwesenarbeit des Deutschen Kinderschutzbund OV Dinslaken- Voerde e.V. organisiert und gefördert durch die Aktion Mensch.

20150217_114932 ATT_1424341001325_20150217_111650 ATT_1424341001483_20150217_114843

DKSB filzte beim Tag der offenen Tür

Gesamtschule Voerde stellt sich vor

NRZ 26.01.2015

Lesestaffel im Rahmen des Weltkindertages

L102091147
Kinder der Offenen Ganztagsschule an der Otto-Willmann Schule Voerde haben an einer Lesestaffel im Rahmen des Weltkindertages beim Kinderschutzbund NRW in Dortmund teilgenommen.
An der Lesestaffel nahm Christoph Biemann teil,  bekannt als Moderator der “Sendung mit der Maus”. Abwechselnd haben die Kinder aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen und hatten viel Spaß und viele Zuhörer.
Danach konnten die Kinder Trommeln selber bauen und Kunstobjekte an Wand und Boden herstellen.

Spielepaket für Spellener Schüler

SCAN_20141010_111137512NRZ 24.09.2014

Ponypatenschaften auf dem Hummelhof in Voerde

Pädagogisch angeleitetes Arbeiten und ReitenPonyhof

Im Winter 2013 startete das Projekt „Hummelhof“ erstmalig für eine Gruppe von fünf Schülern der Sekundarschule in Dinslaken. Mitarbeiter der Schulsozialarbeit, welche für den deutschen Kinderschutzbund tätig sind übernahmen die Projektplanung, die Beantragung von Fördermitteln aus dem Verfügungsfonds de
s Projekts Blumenviertel und die Durchführung des Pilotprojektes. Als Projektpartner stellte sich Andrea Rothmann, die Inhaberin der Ponyfarm Hummelhof, bereitwillig zur Verfügung und unterstützte die Sozialarbeiter in kooperativer und engagierter Weise bei der Umsetzung. Die Gruppe der Schüler verbrachte im Anschluss an den Unterricht einmal wöchentlich für rund zwei Stunden Zeit auf der Ponyfarm, über einen Gesamtzeitraum von sechs Monaten. Auch im aktuellen Schuljahr sollen die Kinder und Jugendlichen nun wieder die Möglichkeit haben, an diesem besonderen Projekt teilzunehmen. Die Stadt Dinslaken hat hierzu weitere finanzielle Mittel bereitgestellt.

Im Zuge der Inklusion werden zunehmend innovative Maßnahmen gefordert, welche die Mitarbeiter des deutschen Kinderschutzbundes unter anderem in diesem Projekt realisieren. Die Grundidee hierbei ist, eine bewusste Brücke zwischen Sozialisation und Verhalten der Ponys und dem Verhalten der Kinder zu schaffen. Der Hummelhof ist nämlich kein gewöhnlicher „Reitstall“, sondern definiert sich eher als artgerechte Erholungs- und Wiedereingliederungsstätte für Ponys, welche aus einer schlechten Haltung stammen und die ein oder andere Verhaltensauffälligkeit zeigen. Dieser Hintergrund bietet bereits pädagogischen Nährboden und führte im letzten Halbjahr zu schnell aufgebauten Identifikationen und Bindungen. So wurden überwiegend Kinder mit Förderbedarf im emotionalen und sozialen Bereich für das Projekt ausgewählt aber auch Kinder ohne Auffälligkeiten, um den Gedanken der Inklusion von Gleichbehandlung und Gleichberechtigung zu verfolgen.

Bei der Arbeit auf dem Hummelhof haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit über die Tiere eine direkte Rückmeldung auf ihr Verhalten zu erlangen, wobei die Tiere von Natur aus nicht bewerten. Sie reagieren entsprechend ihren Bedürfnissen, Instinkten und Gewohnheiten verlässlich bis vorhersehbar, sofern der Mensch sich an ihre Regeln hält. Die Förderung von Sozialfähigkeiten wie Teambereitschaft, Kooperationswillen und – Fähigkeit erfolgt hierbei verdeckt und bietet so den Vorteil eventuelle Widerstände seitens der Klientel zu umgehen. Die Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung, Selbstreflexion und Empathie Bereitschaft wird gestärkt, bzw. aufgebaut, persönliche Ressourcen werden erkannt und/ oder erweitert.

Eigene Probleme stehen bei der Arbeit mit dem Tier und seiner Umgebung nicht mehr im Vordergrund und werden stattdessen hinter die Bedürfnisse des Tieres gestellt. So übernimmt der Schüler automatisch Verantwortung durch den Umgang mit dem Tier, was einen wichtigen Schritt in der Persönlichkeitsentwicklung darstellt und ein Gefühl des „gebraucht-werdens“ und „fähig-seins“ nach sich zieht. Darüber hinaus befriedigen Tiere grundlegende emotionale Bedürfnisse, wie das Gefühl von Nähe, Zuwendung und Angenommen sein. Durch Ponypatenschaften sollen die Kinder und Jugendlichen positiv verpflichtet werden und hierdurch die Übernahme von Verantwortung erlernen. Gleichzeitig werden die Kompetenzen Ausdauer, reflexives Beobachten und Zielstrebigkeit gefördert.

In diesem Halbjahr können die Kinder und Jugendlichen der Stufen sechs und sieben sich für eine Teilnahme an dem Projekt bewerben. Die Form darf dabei frei gewählt werden und zeigt auf warum der jeweilige Schüler meint, dass er einen Platz in der Gruppe bekommen sollte. Um mehreren Schülern die Teilnahme zu ermöglichen wird die Gruppe auf diese Weise nach drei Monaten neu zusammengestellt.

Turniererlös gespendet

NRZ 14.08.14NRZ 14.08.2014

Zeitreise ins Mittelalter

NRZ 6.8.14NRZ 06.08.2014

 

Kontakt

Deutscher Kinderschutzbund
Ortsverband Dinslaken-Voerde e. V.

Johannesplatz 4-6
46537 Dinslaken

02064 / 43 71 01

dksb.din-voe@t-online.de

Telefonische Beratung

Die Nummer gegen Kummer: 0800 – 111 0 333

Elterntelefon:
0800 – 111 0 550

www.nummergegenkummer.de

Beide Nummern können kostenfrei angewählt werden